Muzeum

Mühle

Die erste Erwähnung der heutigen Zevluv Mlyn ist in der Stadtchronik von Nove Hrady aus dem Jahr 1390 und als Müller wird dort Lev Paur angeführt. In der gegenwärtigen Ausstellung sind überwiegend Exponate, die bei den Renovierungsarbeiten im Jahr 2011 gefunden wurden, aber auch Ausstellungsstücke, die von anderen Mühlen stammen. Zur Anschauung stehen alte Karten und Urkunden aus dem Jahr 1390 mit Übersetzung. Die Besucher haben die Möglichkeit eine Mühle, die mit der ursprünglichen Ausstattung aus dem späten 19.frühen 20. Jahrhundert betrieben wird. Der Durchmesser des Mühlrades beträgt 5m. Sofern die Bedingungen es erlauben, ist es möglich, die Mühle in Gang zu setzen.  In der Ausstellung befinden sich auch einige Urkunden aus der Geschichter der Stadt Nove Hrady..

 

Geöffnet von 15. Juni bis 15. September oder nach Absprache auch außerhalb der Saison.

 

Eintritt:

Erwachsene:                                                                                                                    80CZK
Kinder, Studenten & Rentner:                                                                                          50CZK

 

Landwirtschaftliche Maschinen:

Hier sind traditionelle landwirtschaftliche Geräte sowie europäische und amerikanische Traktoren aus den 30er und 40er Jahren zu sehen.

 Die Ausstellung ist frei zugänglich und kostenlos.